Kriens SC Logo Maskottchen Daumen

SC Kriens 1944 Fussball Fussballclub Logo Ball Wappen Maskottchen Agnes Live-Karikaturen, Download, kostenlos, Gratisbild, Free image, Clipart, Comic, Cartoon, Illustration, Cartoon, Comic, Karikatur, Clipart, Zeichnung, Bild, Illustration, image, painting, kostenlos, Kunst, Kunsthandwerk, Geschenkidee, Kuenstler, Live Karikaturist, Comiczeichner, Armenian Artist from Yerevan
Bildautor: © www.Live-Karikaturen.ch, Lizenz: CC BY-SA 4.0

DOWNLOAD

Hochauflösendes Bild per E-Mail oben rechts im Seitenbalken herunterladen. Für kostenlosen Download einen Preis von 0 eingegeben. Herzlichen Dank für ein Trinkgeld.
Verfügbare Bildgrössen:
• Medium (Breite max. 400 Pixel, Höhe max. 800 Pixel), evt. Small
• Large HD (1080p, HDTV, Breite 1920 Pixel und / oder Höhe 1080 Pixel)
• Print (Druckauflösung, High Quality Print)

KATEGORIEN

agnes-avagyan  cartoon-comic  design  events  farbe  fertiges-bild  hobby  logo-signet  luzern  schweiz  sport  sportevent 

BILDBESCHRIEB STICHWORTE

SC Kriens 1944 Fussball Fussballclub Logo Ball Wappen Maskottchen

SC Kriens 1944 Fussball Fussballclub Logo Ball Wappen Maskottchen Agnes Live-Karikaturen, Download, kostenlos, Gratisbild, Free image, Clipart, Comic, Cartoon, Illustration, Cartoon, Comic, Karikatur, Clipart, Zeichnung, Bild, Illustration, image, painting, kostenlos, Kunst, Kunsthandwerk, Geschenkidee, Kuenstler, Live Karikaturist, Comiczeichner, Armenian Artist from Yerevan
Bildautor: © www.Live-Karikaturen.ch, Lizenz: CC BY-SA 4.0

ERKLĂ„RUNG DER BILDKATEGORIEN

Die Auflistung von Erklärungen zu den Bildkategorien dient zur begrifflichen Zuordnung der Bilder.

Agnes Avagyan

Agnes Avagyan wurde am 1. April 1980 in Yerevan geboren und in ihrer Familie berichtet man, dass sie bereits im zarten Alter von zwei Jahren zu zeichnen begann. Nach einer umfassenden Ausbildung graduierte Agnes an der Kunstschule nach P. Terlemezyan und an der Staatsakademie der feinen KĂĽnste in Yerevan.

Im März 2002 organisierte das “Al Bayan” Dubai State Verlagshaus den zweiten Karikaturen Wettkampf an welchem Agnes zusammen mit 150 professionelle Karikaturisten aus 41 Ländern teilnahm. Sie wurde als eine der besten 15 auserwählt und nach Dubai, VAE an das Cartoon Forum eingeladen. Agnes war am Forum sowohl die einzige Armenierin als auch die jüngste und einzige weibliche Teilnehmerin.

Agnes illustrierte seit jeher mit besonderer Begeisterung KinderbĂĽcher. Seit 2006 lebt und arbeitet sie in der Schweiz als Live-Karikaturistin und Illustratorin.

Cartoon Comic

Ein Cartoon ist eine Grafik, die eine komische und/oder satirische Geschichte in einem Bild, meistens mit einer Pointe, erzählt. Ursprünglich wurden für den Bildwitz keine Worte verwendet. Ernsthaft gezeichnete Kommentare zum politischen Tagesgeschehen mit kritischer Absicht werden als Karikatur bezeichnet. Der Übergang ist jedoch fließend. Bildgeschichten über mehrere Panels nennt man Comic. Cartoons erscheinen vorwiegend in Tageszeitungen und Zeitschriften. Im Englischen bezeichnet (animated) cartoon auch Zeichentrick­filme.

Seit Eintreten des Internetzeitalters gewannen sogenannte Flash-Cartoons mehr und mehr an Popularität. Heutzutage gibt es bereits unzählige Clips, die im „World Wide Web“ kursieren, nicht selten mit satirischem Inhalt.

Der Ausdruck Toon ist eine Abkürzung des Wortes Cartoon, die vermutlich durch den Namen der Looney Tunes, einer Zeichentrickserie von Warner Bros., Einzug gehalten hat. Der Begriff wurde 1981 durch den Roman "Who Censored Roger Rabbit?" von Gary K. Wolf und der anschließenden Adaption als Kinofilm "Falsches Spiel mit Roger Rabbit" geläufig. Toons sind vermenschlichte Tiere oder Objekte, die stark karikiert dargestellt werden. Sie überstehen lebensgefährliche Unfälle, wo sie z. B. zu Staub zerfallen und dennoch in der nächsten Szene, meist unverletzt, wieder mitspielen. Sie gehorchen dabei nicht den normalen physikalischen Gesetzen. Bis auf sehr wenige Ausnahmen (z.B. Klauen) haben Toons im Gegensatz zum Menschen an jeder Hand 4 Finger (inkl. Daumen). (Textquelle)

Design

Designelemente fĂĽr GlĂĽckwunschkarten, Geburtstageinladung, Webdesign und Webseite, Buchillustration und Layout. Verschiedene Elemente vom Dekorationselement bis zum lustigen Cartooncharakter oder Comiccharakter.

Events

Veranstaltungen haben unterschiedliche Ziele, aus denen sich das "Veranstaltungsdesign"/die Veranstaltungsform ableitet. Das Veranstaltungsdesign wird dabei bestimmt von Didaktik, Methodik, Kommunikationsform, Ablauf, Veranstaltungsort, Veranstaltungsstätte (Räume, Technik etc.) und ist Grundlage für die Veranstaltungsform.

Veranstaltungen lassen sich in fünf Kernziele unterteilen: Entscheiden, Information (Informationsvermittlung/Wissenstransfer), Innovation (bspw. etwas Neues (Innovation) soll erarbeitet werden), Motivation (Emotionsvermittlung/bspw. Teilnehmer erfahren/lernen ein bestimmtes (gemeinsames) Ziel), Verkaufen (bspw. Verkaufsförderung)

Veranstaltungsformen
Event (engl.)
Bei einem so genannten „Event” handelt es sich um eine Übereinkunft von Personen zur Förderung von Emotionen wie Freude oder Zusammengehörigkeit. Dies ist sowohl in der Freizeitwirtschaft durch eine Disko, als auch im Geschäftsbereich durch ein Incentive möglich. Andere Begriffe: Powwow, Party, Gala, Schauspiel, Stadtfest, Technoparade, Kirmes (Kirchweih, Zeltkirmes, Jahrmarkt, Volksfest), Zirkus, Geburtstag, Hochzeitsfeier, Demonstration, Filmvorführung, Flugschau, Freiluftkonzert, Gottesdienst, Jubiläum, Kinderfest, Konzert, Parade (Defilee, Militärparade), Festival, Benefiz/Wohltätigkeitsveranstaltung. Beispiele: Loveparade, Oktoberfest, Goldene Hochzeit, Siehe auch: Eventmarketing, Verkaufsförderung

Messe und Ausstellung
Der Schwerpunkt stellt die Präsentation von Produkten und der damit verbundenen Verkaufsförderung dar. Bei einer Messe oder einer Ausstellung handelt es sich um eine Präsentation von Produkten und Dienstleistungen. Beide Begriffe werden häufig synonym verwendet; bei einer Messe handelt es sich jedoch um eine Veranstaltung ausschließlich für Fachbesucher, während die Ausstellung für das normale Publikum freigegeben ist. Andere Begriffe: Fair, Publikumsmesse, Fachmesse, Beispiele: CeBIT, IFA, IAA, Siehe auch: AUMA, FKM, Liste der größten deutschen Messeveranstaltungen

Tagung und Kongress
Schwerpunkt ist die Vermittlung und Diskussion von Informationen. Bei einer Tagung oder einem Kongress handelt es sich um eine Zusammenkunft von Personen, die in einem speziellen Themenbereich arbeiten. Beide Begriffe werden häufig synonym verwendet; bei einem Kongress handelt es sich jedoch um eine mehrtägige Veranstaltung, während die Tagung namentlich eintägig ist. Andere Begriffe: Konferenz (wissenschaftlich, wirtschaftlich oder politisch), Symposium, Convention, Seminar, Unterricht, Workshop, Sitzung (Besprechung, Verhandlung), Beispiele: Parteitag, Volkshochschule, Siehe auch: MICE, Geschäftstourismus, BarCamp

Mischformen und Kombinationen
Corporate Meeting: Häufig eine Mischung aus Tagung und Incentive, Messebegleitender Kongress: Ein Kongress, der eine Messe begleitet. Kongressmesse: eine Messe, die einen Kongress begleitet. Sonderschauen: Spezielle Messen zu einem Thema im Rahmen einer größeren Messe.
(Textquelle)

Logo Signet

5 Tipps fĂĽr ein gutes Logo:
1. Identität – Wer bin ich? Das Logo ist der zentrale Bestandteil der Corporate Identity, dem visuellen Erscheinungsbild eines Unternehmens. Nahezu jeder wäre in der Lage die Logos von Nike, Apple, oder Mercedes-Benz aus dem Gedächtnis zu skizzieren. Ohne ein einzigartiges Logo würde der Marke ihre Wiedererkennung fehlen. Wie kann aber durch ein Logo ein so hoher Wiederekennungswert erreicht werden? Am Anfang muss immer die Frage nach der Identität der Marke stehen. Welche Eigenschaften sind die wichtigsten und kann man alles in einem einzigen Slogan zusammenfassen? Je einfacher die Botschaft, um so einprägsamer wird sie. Der Slogan „Just do it“ drückt ein ganzes Lebensgefühl aus und könnte gleichzeitig einfacher nicht sein.
2. Einfachheit – reduziert aufs Maximum: Am Beispiel Nike wird es besonders deutlich. Nicht nur der Slogan ist maximal reduziert, sondern auch das Logo. Jeder kennt den „swoosh“, den dynamischen Bogen, der in einfachster Form die Marke und ein ganze Lebenseinstellung repräsentiert. Bei der Suche nach einem Symbol sollte man also nicht versuchen, zu viele Botschaften in einem Logo unterzubringen. Ein einfaches Symbol kann man sich leichter einprägen, als eine komplexe Grafik mit viele Bestandteilen.
3. Originalität – Neues erschaffen, nicht nachahmen. Ein gutes Logo ergibt sich aus der Philosophie einer Marke, aus den Kerneigenschaften und auf das Wesentliche reduzierten Botschaften. Welche Symbole stellen diese Eigenschaften dar und wie kann man diese auf eine ungewöhnliche Art verändern oder kombinieren? Manchmal genügt eine kleine Veränderung eines ganz gewöhnliche Symbols, um ein einzigartiges, neues Symbol zu entwerfen. Der angebissene Apfel ist eines der Besten Beispiele dafür. Ein Apfel allein wäre austauschbar, erst der Biss, im englischen „bit“, der Bits und Bites symbolisiert, macht den Apfel zum unverwechselbaren Markenzeichen.
4.Form & Farbe – Klarheit ist Schönheit: Ein Logo muss vielen verschiedenen Anforderungen genügen. Auf einem Kugelschreiber in einer Größe von wenigen Millimetern muss es noch erkennbar sein, vielleicht soll es auch als gesticktes Symbol auf einem Kleidungsstück zum Einsatz kommen. Daher ist es ratsam aud allzu filligrane Formen zu verzichten, eine kompakte Form zu wählen und Details soweit zu vereinfachen wie möglich. Eine bis maximal zwei Farben sollten verwendet werden, denn auch die Farbgebung ist wesentlicher Bestandteil der Markenidentität.
5.Typografie – Die Kunst der feinen Details: Auch hier gilt es, sich an das Gebot der Einfachheit zu halten und nicht mehr als zwei verschiedene Schriftarten für ein Logo verwenden. Besser noch ist eine Schriftart, welche durch behutsame Modifizierungen zu einem unverwechselbaren Schriftzug wird. Bei der Typografischen Feinarbeit ist besonders viel Liebe zum Detail erforderlich, die Abstände zwischen den einzelnen Buchstaben müssen sehr fein ausgeglichen werden, damit ein kompakter und auch in der Verkleinerung noch wirkungsvoller Schriftzug entsteht. (Textquelle)

Sportevent

Vielleicht klein oder ein Sportevent des Jahres wie das Eidgenossische Schwing- und Älplerfest (2016 in Estavayer-le-Lac) oder die Fussball Europameisterschaft. Sport weckt Emotionen, feuert die Menschen zu Hochleistungen an und lässt uns über uns selbst hinauswachsen. Sport verkörpert Werte, welche auch von vielen Firmen geteilt werden: Teamgeist, Leistungsbereitschaft und der Wille, das Beste zu geben. Als Event schafft Sport Erlebnisse für Mitarbeitende und Kunden, ausserdem wird der Firmenname von einem Sponsoren einer breiten Öffentlichkeit vermittelt. Mit dem Sponsoring von einem Sportevent unterstreichen Firmen ihre regionale Verbundenheit.
Abgesehen vom Spitzensport stossen auch Sportevents zum Breitensport auf ein oft sehr grosses Interesse bei der Bevölkerung. Als Live-Karikaturistin kann ich die Teilnehmenden auf Papier auf Papier festhalten, beispielsweise in sportlicher Kleidung und mit entsprechender Ausrüstung.

Farbe

Rot, grün und blau: Der ­sRGB-Farbraum oder Farbprofil basiert auf dem ­RGB-Farbmodell, das auf drei Farben aufgebaut ist. Wenn diese drei Farben kombiniert werden, schaffen sie Variationen von anderen Farben. Der ­sRGB-Farbraum wird durch eine bestimmte Menge an Farbinformationen zusammengesetzt; diese Daten werden verwendet, um Farben zwischen Geräten und technischen Plattformen, wie zum Beispiel Computer-Bildschirme, Drucker und Web-Browsern zu rationalisieren und zu optimieren. Jede Farbe in dem ­sRGB-Farbraum liefert die Möglichkeit von Variationen dieser Farbe.
SRGB ist der weltweite Standardfarbraum. Die meisten Consumer-Anwendungen, Geräte, Drucker und Web-Browser sind standardmäßig auf sRGB eingestellt und lesen im Umgang mit Bildern die Farbinformationen entsprechend. Wenn es um einen effizienten Arbeitsablauf geht, ist sRGB König. Im Großen und Ganzen wollen E-Commerce-Unternehmen in der Regel keine Billboard-Ausdrucke Ihrer Produktbilder anfertigen; die meisten müssen nur Poster-Ausdrucke oder ähnliches drucken. Die Verarbeitung von Bildern im ­sRGB-Farbprofil wird dafür sorgen, präzise Farben zu erhalten, sowohl beim Drucken von Bildern über verschiedene Geräte, sowie beim Hochladen ins Internet. (Textquelle)

fertiges Bild

Bei diesem Bild handelt es sich um ein abgeschlossenes und fertig gestelltes Bild. Dieser Begriff dient zur Abgrenzung von der Skizze.

Geografische Orte

Von Agnes Avagyan erstellte Zeichnungen zu konkreten Orten, welche beispielsweise für Einladungen, Flyers und Plakate verwenden werden können. Die Zeichnugen sind in dem für Agnes typischen Cartoon-Stil.

Hobby

Ein Hobby (deutscher Plural: Hobbys) ist eine Freizeitbeschäftigung, die der Ausübende freiwillig und regelmässig betreibt.
Die Liste der beliebtesten Hobbys ist vielfältig: Im Garten arbeiten, Shopping, Einkaufen gehen, Rätsel lösen, Zum Essen ausgehen, Computerspiele, Karten spielen, Einfache Reparaturarbeiten, Fitnessstudio, Wandern, Schwimmen, Jogging, Wald- oder Geländelauf, Sauna, Dampfbad, Gesellschaftsspiele, Turnen, Gymnastik, Diskotheken, Clubs, Basteln, Werken, Töpfern, Emailieren, Tanzen, Malen, Zeichnen, Schwierige Reparaturarbeiten (z.B. Schreinerarbeiten, Fliesen verlegen), Walking, Thermalbad, Therme, Fussball spielen, Filme ausleihen, Videothek oder Internet, Mountainbike fahren, Rennrad fahren, Rennvelo fahren, Camping, Caravaning, Tennis, Besuch von Freizeitparks, Selbst Filme drehen, Ski-Abfahrtslauf, Reiten, Rollerskating, Inlineskating, Angeln, Fischen, Leichtathletik, Bergsteigen, Golf spielen, Basketball, Streetball, Tauchen, Segeln, Ski-Langlauf, Snowboard fahren, Eislaufen, Motorboot fahren, Jagen, Surfen, Drachen / Gleitschirm fliegen, Paragliden, Segelfliegen, Sportfliegen, Kino (Textquelle)

Sport

Eine Liste populärer Sportarten:
Aikido , Airboard, Akrobatik, Aqua Fitness, Artistik, Badminton, Ballett, Basketball, Bauchtanz, Beach Soccer, Beachvolleyball, Body Balance, Bodyforming, Bogensport, Bouldern, Boxen, Breakdance, Budo, Capoeira, Cardio Circuit, Cardiotraining, Chi Ball, CrossFit, Curling, Dance Aerobic, Eishockey, Fechten, Fussball, Geräteturnen, Gleitschirmfliegen, Golf, Handball, Hochtouren, Inline Skating, Jonglieren, Judo, Ju-Jitsu/Selbstverteidigung, Kampfsport, Kanu, Karate-Do, Kickboxen, Kitesurfen, Klettern, Krafttraining, Kung Fu, Langlauf, Modern Dance, Mountainbike, Muscle Pump, Orientierungslauf, Paddeln, Parkour, Pilates, Power Yoga, Reiten, Rennvelo, Rudern, Rückenfit, Running, Schiessen, Schneeschuhwandern, Schwimmen, Segelfliegen, Segeln, Seniorensport, Skifahren, Ski-/Snowboard-/Freeridetouren, Slacklinen, Snowboard, Snowkiten, Squash, Standup Paddeln, Step Aerobic, Stretch&Relax , TaiChi, Tanzworkshop, Tauchen, Telemark, Tennis, Tischtennis, Touch Rugby, Trampolin, Triathlon, Trommeln, Turnen, Ultimate Frisbee, Unihockey, Volleyball, Wakeboard, Wakesurf, Wandern, Wasserball, Wasserski, Wasserspringen, Wellenreiten, Windsurfen, Yoga , Zumba (Textquelle)

Luzern

Zeichnungen zur Leuchtenstadt Luzern am Vierwaldstättersee, bekannt mit ihren Wahrzeichen wie Kapellbrücke, Museggmauer, Hofkirche und KKL.

Schweiz

Illustrationen zur Schweiz. Die Schweiz (französisch Suisse, italienisch Svizzera, rätoromanisch Svizra, lateinisch Helvetia, amtlich Schweizerische Eidgenossenschaft (französisch Confédération suisse, italienisch Confederazione Svizzera, rätoromanisch Confederaziun svizra, lateinisch Confoederatio Helvetica), ist ein föderalistischer, demokratischer Staat in Europa. Sie umfasst deutsche, französische, italienische und rätoromanische Sprach- und Kulturgebiete, deren Bewohner als Willensnation zusammenleben. Die Schweiz grenzt an Deutschland im Norden, an Österreich und Liechtenstein im Osten, an Italien im Süden und an Frankreich im Westen. Die Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft legt keine Hauptstadt fest; der Sitz der Bundesbehörden (Regierung und Parlament) ist die Bundesstadt Bern. (Textquelle)
Agnes zeichnet die Schweiz! 🙂

Bildautor: Agnes Karikaturen - Auftritte als Alleinunterhalter Live-Karikaturistin in Hünenberg, Hunzenschwil, Hurden, Hüswil, Huttwil, Illanz, Illnau, Ins, Interlaken, Ipsach, Ittigen, Jegenstorf, Jegenstorf, Jona, Kaiseraugst, Kallnach, Kaltbrunn, Kandersteg, Kastanienbaum, Kempraten, Kemptthal, Kerns, Kerzers, Kilchberg, Killwangen-Spreitenbach, Kirchberg-Alchenflüh, Klingnau, Klingnau, Klosters, Kloten, Klus, Knonau, Koblenz, Kollbrunn, Kölliken, Köniz, Konstanz, Kreuzlingen, Kriens, Kriens Obernau, Küsnacht, Küssnacht a.R., La Chaux-de-Fonds, La Tour-Village, Lachen, Landquart , Langendorf, Langenthal , Langnau im Emmental, Langnau-Gattikon, Laufen, Lausanne, Lausen, Le Pâquier-Montbarry, Léchelles, Leimbach AG, Lengnau, Lenzburg, Les Marches, Liestal, Ligerz, Lindenholz, Locarno, Lohn-Lüterkofen, Lörrach, Lotzwil, Lugano, Lungern, Lützelflüh-Goldbach, Luzern, Lyss, Lyssach, Madiswil, Mägenwil, Maienfeld, Malans, Malters, Männedorf, Martigny, Matran, Meggen, Meilen, Meiringen, Mels, Menziken, Menziken, Merlischachen, Mettmenstetten...


Pfeil schwarz zeigt nacht links, gezeichnet von Agnes Karikaturen, Live Karikaturistin für Hochzeit, Geburtstag, Firmenevent, Geschäftsanlass, Jubiläum, Pensionierung, Geschenkidee, Portraitbild zeichnen Zurück zur Bildersammlung