Kirchenfeiertag Aschermittwoch Asche Fastenzeit Ministranten

[TitelBildDownload1]

[DownloadRechts2]

[DLDownloadGratisT]

[DLDownloadSmall2T]

[DLDownloadPrint2T]

[DLDownloadHinweisEmailT]

[TitelBildKategorien1]

[display_download_category]

[TitelBildTags1]

Aschermittwoch, Feria quarta cinerum, Dies cinerum, Tag der Asche, Fastenzeit, Fasnacht, Kirchenjahr, Kirchenfeiertag, christliches Festjahr, Kirche, katholisch, reformiert, Jahreskreis, Jahreskalender, Kalender, Jahreslauf, Agnes Live-Karikaturen, Clipart, Comic, Cartoon, Illustration, Cartoon, Comic, Karikatur, Zeichnung, Download, kostenlos, Gratisbild, gratis, free, Kunst, Kuenstler, Live Karikaturist, Comiczeichner, Armenia

Das närrische Treiben, die Fasnacht, findet ein Ende, die Fastenzeit beginnt. An ihrem Anfang steht der Aschermittwoch mit dem Aschenkreuz. “Am Aschermittwoch ist alles vorbei…”, heißt es in einem bekannten Karnevalslied. Doch der Abgesang auf das närrische Treiben markiert für Christen zugleich einen neuen Anfang: Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit – auch österliche Bußzeit genannt. 40 Tage lang bereiten sich die Gläubigen durch Besinnung, Buße und Verzicht auf das kommende Osterfest, das höchste Fest im Kirchenjahr, vor. Biblisches Vorbild für die 40-tägige Fastenzeit ist die Erzählung von der Versuchung Jesu: Dieser hatte 40 Tage und Nächte in der Wüste gefastet, wo er den Versuchungen des Teufels widerstehen musste (Mt 4,1-11). Erst hiernach begann er sein öffentliches Wirken. Wie Jesus fasten also auch die Gläubigen in Vorbereitung auf etwas Größeres. Ursprünglich begann die kirchliche Fastenzeit am sechsten Sonntag vor Ostern. Papst Gregor der Große (590-604) verlegte den Anfang jedoch auf den vorangehenden Mittwoch. Da die Sonntage vom Fasten ausgenommen waren, gewann man auf diese Weise exakt 40 Fasttage bis zum Osterfest. Zudem markierte jener Mittwoch schon in der Alten Kirche den Beginn der öffentlichen Kirchenbuße: Damals legten sich Büßer ein Bußgewand an und wurden mit Asche bestreut; erst am Gründonnerstag wurden sie wieder zur Kommunion zugelassen. Hier liegt der Ursprung des Namens “Aschermittwoch”. Das Datum hängt vom beweglichen Ostertermin ab, sodass Aschermittwoch frühestens auf den 4. Februar, spätesten auf den 10. März fallen kann (Quelle)

 

[KHGlobalTitel]

[KTGlobalTitel]

[KHAgnesAvagyan1]

[KTAgnesAvagyan2]

[KHBibel1]

[KTBibel1]

[KHCartoonComic1]

[KTCartoonComic1]

[KHChristentum1]

[KTChristentum1]

[KHFamilie1]

[KTFamilie1]

[KHFasnacht1]

[KTFasnacht1]

[KHEvents1]

[KTEvents1]

[KHFarbe1]

[KTFarbe2]

[KHFertigesBild1]

[KTFertigesBild2]

[KHJahreskalender1]

[KTJahreskalender3]

[KHKinder1]

[KTKinder1]

[KHKirche1]

[KTKirche1]

[KHMenschen1]

[KTMenschen1]

[KHWinter1]

[KTWinter1]

 

[AgnesOrteAuftritte06]